Wer bereit ist, Freiheit zu opfern, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder das eine noch das andere, und wird am Ende beides verlieren.

Benjamin Franklin

Die Revolution der Kinder

In Berlin leben viele Menschen auf engem Raum. Für die Kinder besonders schlimm; nicht einmal draußen auf den Spielplätzen können sie abschalten. Ist zu gefährlich. Doch der Druck der Kinder wurde zu groß, sie noch länger einzusperren ist nicht möglich, da sonst ganze Familien kollabieren würden. Und so übten sie durch „Home-Terror“ genug Druck auf die Erwachsenen aus und kamen zum Ziel. Ab dem 30. April sind in Berlin wieder alle Spielplätze geöffnet – selbstverständlich mit Abstandsregeln, die auf Spielplätzen ja besonders gut einhaltbar sind (Ironie off). Kinder an die Macht !

Söder spricht sich für eine Impfplicht aus

Bayerns Ministerpräsident Söder betont, dass er für eine Impfpflicht sehr offen wäre.

Langsam wird die Lage ernst. Die Zwangsimpfungen mit mRNA-basierten Impfstoffen werden in der Presse vorbereitet. Einzelne Machtinhaber positionieren sich schon einmal. Wie kritisch die Wissenschaft zu den „Impfstoffen im Eilverfahren“ steht, kann man dem Beitrag über diesem Text entnehmen, in dem auch speziell auf mRNA-basierte Impfstoffe eingegangen wird.

Ich möchte daran erinnern, dass das Recht auf körperliche Unversehrtheit ein elementares Recht in unserem Rechtssystem darstellt. Dieses wird durch einen Impfzwang außer Kraft gesetzt. Denn nach rechtlicher Definition stellt eine Impfung eine Körperverletzung dar und bedarf einer Einwilligung, damit ein Arzt sie durchführen kann.

Nachdem man uns nun im Rekordtempo elementare Grundrechte stutzt, uns zudem noch mit einem doppelten „Maulkorb“ versieht, könnte die Lage tatsächlich aus dem Ruder laufen. Was kann man machen? – Kritisch bleiben und seine Meinung vertreten. Zusammen sind wir stark!!!

Erste Genehmigung für Impfstoff-Test

Das Paul-Ehrlich-Institut hat dem Unternehmen Biontech die Genehmigung erteilt, einen möglichen Corona-Impfstoff an Freiwilligen zu testen. Die Gates Stiftung investierte im September 2019 50 Millionen Euro in die Firma Biontech. Zufälle gibts …

UKSH will Daten sammeln

Die Universitätsklinik Schleswig-Holstein will Gesundheitsdaten sammeln, um Folgeerkrankungen durch Covid-19 zu analysieren

Dann werden möglicherweise auch spätere Erkrankungen dem Virus zugeordnet (Quelle : Spiegel-Online)

Ist das Demonstrationsrecht ausser Kraft?

Nein – Sagt das Bundesverfassungsgericht

Besonders pikant dabei ist, dass Frau RA Beate Bahner genau deshalb in die Psychiatrie zwangseingewiesen wurde. Sie meldete eine Demontration an, welches ihr als Straftat ausgelegt wurde (siehe weiter unten). Ihr sehr emotionaler Bericht, welcher u.a. von den Mißhandlungen bei ihrer Festnahme erzählte, wurde gelöscht. Ich werde versuchen, ihn anderweitig aufzutreiben. Am Dienstag wurde Frau RA Bahner entlassen und Mittwoch zu einem Verhör geladen. Nach ihrem Verhör entstand eine rechtswidrige, spontane Versammlung. Ich verlinke den Mitschnitt der RECHTSWIDRIGEN Versammlung samt ihres Statements. Hier die Bestätigung, dass es kein generelles Demonstrationsverbot gibt (Quelle Tagesschau) –> zum Artikel

Definition von IRONIE :
feiner, verdeckter Spott, mit dem jemand etwas dadurch zu treffen sucht, dass er es unter dem augenfälligen Schein der eigenen Billigung lächerlich macht
Loriot brachte die „inhaltliche Qualität“ der politischen Debatten schon vor langer Zeit auf den Punkt …

Bundesregierung verkündet neuen Sachstand

15.04.2020 um 18:06 Uhr Mitteilung der Bundesregierung

  • Kanzlerin bedankt sich bei allen Mitarbeitern im Gesundheitssystem
  • Sie lobt das Erreichte
  • Sie betont den geringen Spielraum
  • Sie betont äußerste Vorsicht bei Lockerungen
  • Sie bestätigt das Bestehenbleiben der generellen Regeln
  • Sie betont die Sinnhaftigkeit des Handy-Trackings !!!
  • Sie rät zur Verwendung von Masken !! Auf Nachfrage wirkt der Umgang mit diesem Thema allerdings hilflos
  • Abschlussklassen im Fokus der Lockerung, aber auch noch nicht zeitlich einheitlich definiert
  • Friseure frühestens ab 04. Mai wieder am Start
  • Geschäfte bis 800 qm dürfen unter Einhaltung von entsprechenden Konzepten wieder öffnen. ( Konzepte müssen vorgelegt werden, somit kann es auch hier zu Verzögerungen kommen!)
  • Alle 14 Tage wird eine neue Einordnung des Sachstandes erfolgen
  • Grundschulen öffnen auf Nachfrage frühestens am 04. Mai
  • Für Fehmarn besonders interessant : Gastronomie und Tourismus bleiben geschlossen !

Was passiert hier gerade??

Erfahrungsbericht von RA Beate Bahner. Sie wurde in die Psychatrie zwangseingewiesen, nachdem sie versuchte, unsere Grundrechte auf dem Rechtsweg zu verteidigen. Das rechtlich so relevante Wort „Verhältnismäßigkeit“ sollte jeder neu durchdenken !!! Hier geht es zum Bericht —> hier klicken


Betrachtung der Modelle

Wie lange hält die Ruhe wohl noch an? Derzeitiger Sachstand in 3,5 Minuten erklärt … (Nachtrag vom 15.04.2020, BR ist staatliches Fersehen, man hat uns da schon einmal vorbereitet, wobei ich die Richtigkeit der Aussagen nicht beurteilen kann, aber meinen Verdacht habe …)

Für alle, die den erfolgreichsten Song des Gastes aus dem Beitrag davor nicht suchen wollen …

News

Unser Nachbarland Dänemark ist fast im Kriegszustand

Die Bewegungs- und Versammlungsfreiheit ist mit dem neuen dänischen Ausnahmegesetz bis 1. März 2021 faktisch abgeschafft. Das Kopenhagener Parlament verabschiedete das Gesetz einstimmig – islamophobe Rechte und auch die linke Einheitsliste trugen die Regelung mit. Darüber hinaus verabschiedete das Parlament beispiellos harte Ausnahmegesetze. Die Gesundheitsbehörden können ab sofort Zwangstests, Zwangsimpfungen sowie Zwangsbehandlungen anordnen und für die Durchsetzung ihrer Anordnungen neben der Polizei auch Militär sowie private Wachdienste einsetzen.

Durchschnittsalter der Corona-Toten in Deutschland beträgt 80 Jahre

Laut Weltbank lag die durchnittliche Lebenserwartung der Deutschen 2016 bei 80,64 Jahren.

Das Durchschnittsalter der Corona-Toten ist laut RKI in Deutschland mit 80 Jahren ziemlich hoch. Das jüngste Todesopfer in Deutschland war 28 Jahre alt und hatte Vorerkrankungen. Viele der Verstorbenen hätten auch ohne die Erkrankung nur noch eine überschaubare Lebenserwartung gehabt. Manche lebten in Pflegeheimen. Ihr Immunsystem war bereits geschwächt. Doch verstarben sie letztlich unmittelbar und direkt an den Folgen der Coronavirus-Infektion? 

Hamburg berechnet Corona-Tote anders und fordert auch vom RKI Überprüfung der Zählweise

Die Gesundheitsbehörde der Stadt Hamburg erklärte jüngst, die Corona-Todesfälle anders zu zählen als das RKI. Beim RKI landen alle Verstorbenen, bei denen das Virus SARS-CoV-2 festgestellt wurde, in die Todeszählung. In Hamburg nur diejenigen, die nachweislich auch an Covid-19 gestorben sind. Das untersucht wiederum die Rechtsmedizin: Bei Sterbefällen mit positivem Corona-Test wird bei einer Obduktion die genaue Todesursache festgestellt.

Dadurch ergibt sich eine deutlich kleinere Opferzahl in Hamburg, als sie vom Robert Koch Institut angegeben wird.